lizenzfreie Fotos, Sprüche, Zitate, Weisheiten, Geburtstag, Hochzeit

Copyright 2017 gaidaphotos.com

Benutzerdefinierte Suche

Themen:

Zum 100. Geburtstag von Heinz Erhardt

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

Läufer

Auch wir gratulieren Heinz Erhardt zum 100. Geburtstag mit einer kleinen Auswahl an Aphorismen, Sprüchen, Gedichten, Reime und anderen Beispielen seines wundervollen Humors.

Damit beginnen wir eine neue Reihe von Sprüchen, Gedichten, Zitaten, Versen und Reimen bekannter und (leider) unbekannten deutschen Humoristen und Dichtern.

Wir danken www.gaidaphotos.com für die zur Verfügungstellung der Fotos.

Heinz Erhardt Sprüche, Reime, Gedichte, Humor und Aphorismen

„Als ich geboren wurde, war ich noch sehr jung“

„Ich habe die Muttersprache mit den Kindesbeinen eingesogen.“

„Das eewige Schwimmen gegen den Strom wird noch einmal der Nagel zu meinem letzten Atemzug.“

„Wenn schon Nietzsche sagt, das zum Leben drei Dinge gehören, mänlich Geld, Geld und Geld, so möchte ich diesen klugen Satz dahin erweitern, daß zum Leben vier Dinge gehören, nämlich Geld, Geld, Geld und Geld.“

„Auch die Sonne hat ihre Flecken.“

„Ich bin ein richtiger Pechpilz. Niemals fällt mir das kleinste Schwein in den Schoß.“

„Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung.“

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

Zwei Kröten

Zwei Kröten weiblichen Geschlechts
lustwandeln durch die Heide.
Die eine links, die andere rechts,
und Warzen haben beide.

Doch trotz der Warzen gehen sie
vergnüglich ihrer Wege
und lachen heimlich über die
moderne Schönheitspflege.

„Es hat keinen Sinn den Brunnen zuzuschütten, wenn das Kind verbrannt ist,“

„Man darf im Leben nichts auslassen, außer Butter.“

„Bei manchen Menschen geht alles schnell zum einen Ohr rein und zum anderen raus – die haben auch nicht viel dazwischen.“

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

Bratwurst

„Solange es Haare gibt, liegen sich die Menschen in denselben.“

„Das Ei darf nicht klüger sein als Kolumbus.“

„Bei glatten Straßem muß man sechzehn geben – Also doppelt acht.“

Das Fenster

Es traf sich so, daß sie sich trafen.
Er fragte, ob —, sie sagte: „Nein,
es geht nicht, meine Eltern schlafen!“
Dann ließ‘ sie ihn zum Fenster `rein.

Es zog durch’s Fenster … Nun, man schloß es …
Nun zog es nicht mehr … Man genoß es …

Doch als sie seufzte: „Lieber Gangster,
wir sind verlobt, jetzt bist Du mein“,
da sprang er auf und schlug das Fenster
und dann den Weg nach Hause ein.

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

Kuss-Mund

Schüttelreime

Im Juli gibt es heiße Nächte,
dann fängt man in der Neiße Hechte.

Ich kann nichts dafür, daß der Mond schon scheint,
und daß nicht der Mond seinen Mondschein schont,
und daß Frau Adele im Wohnheim weint,
weil sie nicht wie früher im Weinheim wohnt.

Nur Wasser trinkt der Vierbeiner,
der Mensch, der findet Bier feiner.

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

Ritter Fips und die Jungfrau

Bei jedem Wetter, auch beim Sturme,
rief man es mehrmals laut vom Turme:
„Hört, Leute, was wir Euch verkünden:
Fips will eine Familie gründen!
Drum wünscht und hofft er, daß in Bälde
sich eine Jungfrau bei ihm melde!“

Es hub ein Suchen an und Spähen
doch keine Jungfrau war zu sehen.
Die einzige, die man gefunden,
wurd grad von einem Kind entbunden.

Schlußfolgerung:

Will jemand eine Jungfrau frein,
darf er nicht so penibel sein.

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

It's a jungle out there!

„Ich rede mir nicht ein, den Stein der Weisen wachsen zu hören.“

Manchmal kommt man mit einem blauen Auge davon, daß man einem anderen geschlagen hat.“

„Es darf kein Äußerstes geben, zu dem wir nicht entschlossen wären, und keine Lauer, auf der wir nicht lägen.“

„Ein blindes Huhn bekommt auch mal ein Gerstenkorn und hat dann keine Lust die Flinte in dasselbe zu werfen.“

Alte Weisheit

Heinz Erhardt, Sprüche, Reime, Gedichte, Humor Aphorismen

Drinks

“ ’s ist schlimm, wenn man alt wird“, das Alter spricht,“aber schlimmer ist es, man wird es nicht.“

Dort bin ich

Wißt Ihr, wo ihr mich stets im Urlaub find’t?
Nur immer dort, wo frohe Menschen sind!
Wo auch mal Wind die Birkenbäume biegt,
und wo man auch s o n n t a g s frische Brötchen kriegt!

„Viele Menschen haben sich ihre eingebrockte Suppe selbst zuzuschreiben.“

„Ein Stabhochspriger ist kein Hochstapler und eine Hebamme, keine Empfangsdame.“

„Der schläft gut, der nicht weiß, wie schlecht er schläft.“

„Noch zwei Tage und das Morgen hat vor 24h begonnen.“

„Seine sie nicht so kindisch, Albermann.“

Lieber Heinz Erhardt, alles Gute zu Ihrem Geburtstag! Ihre Sprüche, Reime, Gedichte, Aphorismen und Ihr Humor wir uns noch lange freuen.

Suchen SIe hier nach Büchern, DVD, CD von Heinz Erhardt

Comments are closed.