Italien – Adria – Urlaub: San Marino Reise

Wer an der Adria (Italien) Urlaub macht, sollte San Marino nicht versäumen.
Wenige Kilometer von Riccione (Adria) und Rimini entfernt liegt San Marino auf den ersten Gipfeln des Apeningebirges.
Malerisch sieht man schon von der Autobahn auf dem Weg nach Riccione die türme und Zinnen von San Marino.

Hier ein paar Fotos aus San Marino (2005)

World San Marino – Fotoalbum von Gaidaphotos

Gelegentlich gibt es auch im Urlaub an der Adria (Italien) in Riccione oder Rimini Regen und Sturm. Viele Urlauber machen dann eine Reise nach San Marino. Dementsprechend überfüllt sind die wenigen Parkplätze und vielen Restaurants und Souvenirläden.

Wir empfehlen an einem schönen Tag nach San Marino zu reisen. Dann sind die Chancen auf einen Parkplatz, Tisch im restaurant etc. wesentlich größer.

San Marino ist eine unabhängige Republik (seit vielen Jahrzehnten kommunistisch) und erhebt auf Zigaretten,  Alkohol und Benzin keine Steuern. Aber Vorsicht, die italienischen Zöllner lauern auf der einzigen Straße von Riccione und Rimini (Adria) nach San Marino.
Und seid vorsichtig mit dem Benzin. Beim letzten besuch ist mir danach eine Zündkerze geplatzt und hat den Kolben ruiniert.

Wer auf dem Rückweg nach Riccione (Italien) im urlaub nicht die Schnellstraße benutzt sondern sich über die Land- und Kreisstraßen quält, findet hier viele Töpferwerstätten, Töpfereien und Kunst aus Ton und die dazu gehörigen Künstler. Hier kann man recht preiswert irdenes Geschirr oder landestypische Tonwaren direkt aus der Töpferei kaufen.
Die große italienische Töpfer-Metropole “Faenza” liegt nicht ohne Grund auf dem Weg nach San Marina, Riccione und Rimini an der italienischen Adria.