lizenzfreie Fotos, Sprüche, Zitate, Weisheiten, Geburtstag, Hochzeit

Copyright 2017 gaidaphotos.com

Benutzerdefinierte Suche

Themen:

Alte Weihnachtskarten aus Köln

Historische Weihnachtskarten aus
dem Köln der Kaiserzeit

Weihnachtskarte Köln

Postkarte von 1897


Kölner Ansichtskarten aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts als Weihnachtskarte zum kostenlosen Download oder zum Teilen bei Facebook, Google+, Pinterest oder Twitter.

In den vergangenen Wochen haben wir Ihnen alte Postkarten und Fotos aus Köln Rodenkirchen vorgestellt. Jetzt folgen eine Reihe wunderschöner und ausgefallener Weihnachtskarten aus dem Köln der Kaiserzeit.

Die Bilder zeigen die damaligen Highlights der Kölner City, wie bei Ansichtskarten üblich. Natürlich steht der Dom im Mittelpunkt, aber auch der Hohenzollernring, der Neumarkt, Domhof, Schlittschuhlaufen im Volksgarten, das Denkmal Kaiser Wilhelm III., das alte Rathaus und natürlich die alten Rheinbrücken waren beliebte Motive.

Köln in der Kaiserzeit

Wie das restliche Deutschland, ja Europa und Nordamerika, war das ausgehende Jahrhundert von einem rasanten Wirtschaftswachstum durch die fortschreitende Industrialisierung geprägt. Das führte zu einem stetigen Zustrom von Arbeitskräften in die Städte und führte die Festungsstadt Köln an den Rand Ihrer Aufnahmefähigkeit. Die Wohnverhältnisse in der Altstadt waren katastrophal und nirgends war Platz für die neuen Industrieansiedlungen, die stattdessen in die Vororte abwanderten.
So wurden die alten Mauern und repräsentativen Torburgen der Festung Köln, die niemals seit ihrer Entstehung 1180 überwunden wurden, zwischen 1881 und 1896 bis auf wenige Ausnahmen abgerissen. Dadurch und durch Eingemeindungen verdoppelte sich die Stadtfläche Kölns. Anstelle der Stadtmauer entstanden die prachtvollen Ringstraßen mit teilweise prunkvollen Palästen.
Und Köln wuchs in 100 Jahren von 41.000 Menschen 1800 auf fast eine halbe Million zur nächsten Jahrhundertwende (1900: 437.000).
Die Vergrößerung der Stadt Köln in dieser Zeit war mehr als dringend. Nicht nur, dass sich Familien auf engstem Raum drängten, der wenige Raum musste auch noch mit Untermietern oder Schlafleuten geteilt werden. So wird aus Berlin im Jahre 1871 berichtet, dass 250 Familien in einem Haus lebten. Fast 10% aller Wohnungen hatten Untermieter und über 15% sogar „Schlafburschen“. Das waren auch Untermieter, die allerdings nur zum Schlafen die Wohnung aufsuchten und dort nicht lebten. So musste die Familie meist in nur einem Zimmer leben. Fast die Hälfte aller Wohnungen hatte nur einen Raum.

Weihnachtskarten bestellen
5,- € Rabatt ab 20,- € Bestellwert mit Gutscheincode „gaidaphotos2014“!

Weihnachtskarten aus Köln 1897-1936

Von alle dem Elend und der Bedrängheit ist auf den Ansichtskarten aus der Zeit um und nach 1900 nichts zu sehen. Stattdessen wird eine idealisierte Winter- und Weihnachtswelt gezeigt. Die ältesten Karten sind Lithografien (Steindruck) während die späteren kolorierte Fotos waren. Da der Farbfilm noch nicht erfunden war, behalf man sich damit die schwarzweißen Fotos bunt anzumalen.


Einen Kalender mir historischen Postkarten aus Rodenkirchen können Sie in Rodenkirchen im Einzelhandel kaufen.

Viele schöne Historische Ansichtskarten aus aller Welt und Grußkarten zu allen Anlässen finden Sie in unserem Postkarten Paradies.

unsere Empfehlungen (externe Links):
Alles für Weihnachten: besinnliche Sprüche, lustige Zitate, Weihnachtskarten, Weihnachtsbilder kostenlos
Sprüche zu Weihnachten, Advent, Winter, Neujahr und Silvester
Weihnachtswünsche, Weihnachtsgrüsse für Weihnachtskarten, Sprüche zu Weihnachten und Neujahr
Kostenlose Weihnachtskarten und Grüße zum Neuen Jahr
Historische Weihnachtskarten

Anzeigen:


zalando.de - Schuhe und Fashion online

Related Images:

1 comment to Alte Weihnachtskarten aus Köln