Tag des offenen Denkmals 20./21.09.2014

Das “alte” Rodenkirchen
Tag des offenen Denkmals 20./21.09.2014

Bootshäuser am Rhein in Rodenkirchen: Bootsrennen
“Alte Liebe”, “Albatros” und “Rodenkirchener Bootshaus” sind die letzten verbliebenen Bootshäuser am Rhein in Rodenkirchen. Heute sind es überwiegend Ausflugslokale. Aber das war nicht immer so. Bevor die Hausboote zu Gastwirtschaften wurden, waren es echte Bootshäuser mit einer aktiven Motorbootsportszene in Rodenkirchen.

Die gesamte Geschichte erfahren Sie am “Tag des offenen Denkmals” am 20./21.09.2014 in Köln.

Der “Tag des offenen Denkmals” in Köln

Viele Kölner Denkmäler sind nur eingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich. Am “Tag des offenen Denkmals” öffnen sie ihre Tore und Türen und zeigen oft in Führungen ihr interessantes Innenleben.
Seit 32 Jahren können die Kölner am 2. Sonntag im September die sonst verschlossenen Denkmäler besichtigen und in Führungen mehr über unsere schöne Stadt lernen. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 30.000 Besucher diese Gelegenheit wahr.

Alle Daten und Fakten zum “Tag des offenen Denkmals in Köln 2014” – alle Objekte, Öffnungszeiten, Führungen

“Alte Liebe” und “Glasfenster aus Taize”

In Rodenkirchen finden in diesem Jahr leider nur drei Veranstaltungen statt. Wie jedes Jahr kann man das Festungswerk am Militärring besuchen. Und die bekannten Glasfenster aus Taize werden ebenso gezeigt, wie denkmalgeschützte Häuser aus den 1950er Jahren in Michaelshoven.
Ein Highlight für die Rodenkirchener ist die Präsentation der Bootshäuser am Rhein, die von Bürgervereinigung Rodenkirchen e. V. und “Rodenkirchen erinnert sich” gemeinsam veranstaltet wird. Die Bootshäuser sind zwar kein Denkmal, aber aufgrund ihrer Geschichte und Beliebtheit ein besonderes Highlight der Denkmalschau.
Alle Termine für den Stadtbezirk 2 – Marienburg, Raderthal, Rodenkirchen und Zollstock:

  • 20.09. 2014 – Siedlung Zollstock
    Rundgang durch eine abwechslungsreiche Siedlungsanlage mit einer Kombination aus Zeilenbauweise und Hofbebauung
  • 21.09. 2014 – Die preußische Festung und der Kölner Grüngürtel
    Das Zwischenwerk VIII b war im 19. Jahrhundert Teil des äußeren Festungsgürtels Kölns.
  • 21.09. 2014 – Die bunten Glasfenster aus Taizé
    Die Kirche in Michaelshoven wird durch eine farbenfrohe Glaswand beleuchtet.
  • 21.09. 2014 – Fritz-Encke-Volkspark
    Der Volkspark in Raderthal wurde vor 90 Jahren nach einem zukunftsweisenden Konzept angelegt.
  • 21.09. 2014 – “Alte Liebe” – Geschichte der Bootshäuser
    Eine aktuelle restauratorische Untersuchung belegt, dass das heute einfarbig weiß gestrichene Bild ehemals farbig angelegt war.
  • 21.09. 2014 – Kirche Sankt Maria Königin
    Der Kircheninnenraum erhebt sich auf quadratischem Grundriss als “Zelt Gottes”, wichtige architektonische Elemente sind die Fenster.

Die Rodenkirchener Bootshäuser
in den 1050er und 1960er Jahren


Heute sind aus den Bootshäusern schwimmende Restaurants am Rheinufer geworden. Hier schaukelt man gemütlich auf den Rheinwellen und fühlt sich wie im Urlaub.

Bootshäuser um die Jahrhundertwende 1900

Eine besonders schöne historische Postkarte des “Bootshaus des Kölner Club für Wassersport” aus dem Jahr 1909 finden Sie auch in unserem “Gruss aus Rodenkirchen” Kalender für 2015

Rodenkirchen Kalender

Die gezeigten Postkarten stammen aus der Sammlung Karin Ahrens, Köln.

Köln Kultur Kolumne