25 Wimmelbilder vom Rodenkirchener Karnevalszug 2019

25 Wimmelbilder vom Rodenkirchener Karnevalszug 2019

Straßenkarneval 2019 Rodenkirchen

Karneval 2019 Köln-Rodenkirchen
Winnetou in Rodenkirchen

Was hat das gewimmelt und gewuselt beim Karnevalszug in Rodenkirchen 2019.
“Verkehrt herum” hätte das Motto des Straßenkarneval in diesem Jahr auch heißen können. Denn der Zug lief “verkehrt” und startete diesmal im Noden, an der Frankstraße, und endete im Süden, an der Grüngürtelstraße. Der Unterschied war je nach Standort deutlich zu spüren. Am Maternusplatz, der vom Ende an den Anfang rückte, war der Zug deutlich flotter, mit weniger Lücken als früher. Die Baggagewagen waren gut gefüllt und die Arme der kräftig Kamelle und Strüßjer werfenden Karnevalisten waren noch nicht müde.
Am Ende sah es dann schon anders aus. Lange Lücken zwischen den Gruppen zogen den Zug schier endlos in die Länge. Und die Kamelle flogen nicht mehr so dicht und so weit.

Aber alle hatten jede Menge Spaß und Petrus, der die Schull- und Veedelszöch noch ordentlich nass gemacht hatte, hatte mit den lieben Rodenkirchner Jecken ein Einsehen.

Warum der Zug in Rodenkirchen alles auf den Kopf stellte

Nach vielen Jahrzehnten den Zugweg umzudrehen wurde für manchen Karnevalisten zur intellektuellen Herausforderung. Aber warum war auf einmal, nach vielen Jahrzehnten, alles anders?

Grund ist das rasante Wachstum der Bevölkerung an der kölschen Riviera. Mittlerweile kommen über 60.000 Menschen zum Karnevalszug in den Kölner Süden. Und das bringt neue und gestiegene Anforderungen an die Sicherheit mit sich (Zum Glück!).
Bisher drehte der Zug an der Ecke Frankstraße und Hauptstraße und zog die Hauptstraße hinunter bis er sich an der Ecke Barbarastraße auflöste. Dabei kam es vor, dass sich der Zug selbst in den Schwanz biß und sich die Menge an der Barbarastraße knubbelte. Das wurde zu gefährlich. Aber den Zug auf der Haupstraße am Ortseingang zu beenden wäre auch unvorsichtig gewesen.

So kam es zur verkehrten Welt beim Karnevalszug in Rodenkirchen. Aber solange es keine Absperrgitter zwischen Zug und Zuschauern gibt und weiter die schönen Wimmelbilder der allseitigen Verbrüderung entstehen können wir damit leben.

Wimmelbilder und schöne Fotos vom Karnevalszug in Rodenkirchen

Related Images: