Kategorie: Ostergedichte

Ostergedichte zum selber lesen oder vorlesen vor oder nach der Eiersuche, von Faust bis Ringelnatz

Ostereier – Gedicht von Edgar Steiger

Ostergedicht von Edgar Steiger Edgar Steiger (geboren 13. November 1858 in Egelshofen, Schweiz, heute Kreuzlingen; gestorben 23./24. Oktober 1919 in M√ľnchen) war ein deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Journalist. Als 12. Kind eines rennomierten evangelischen Pfarrer und hochbegabt war ihm eigentlich eine kirchliche Karriere beschieden. Doch nach einigen Jahren des Studiums der Theologie und Philosophie floh er der Enge der konservativ-religi√∂sen Familie nach Leipzig und brach schluendlich das Studium ab. Ab 1884 versuchte er sich als Schriftsteller und Theaterkritiker bis er in der jungen Sozialdemokratie eine Heimat fand. Seit 1913 k√§mpfte er beim ‚ÄěSchutzverband deutscher Schriftsteller‚Äú (SDS) f√ľr h√∂here Zeilenhonorare f√ľr Journalisten.

Weiterlesen

Das Osterei – Gedicht von A von Fallersleben

Das Osterei von A.H.H. von Fallersleben August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben; ‚Ć 19. Januar 1874 in Corvey) war Professor f√ľr Germanistik, Dichter sowie Sammler und Herausgeber alter Schriften aus verschiedenen Sprachen. Er schrieb das „Lied der Deutschen“, unsere jetzige Nationalhymne(3. Strophe), und viele bekannte Kinderlieder. Von der Theologie zur Germanistik wechselte von Fallerleben 1881 nach einem Gespr√§ch mit Jacob Grimm. Nach dem Studium wurde er Bibliothekar und sp√§ter Professor f√ľr deutsche Sprache und Literatur. Wegen seines Eintreten eines einheitlichen Deutschland, statt der vielen kleinen K√∂nigs- und F√ľrstent√ľmer, und seiner liberalen haltung

Weiterlesen
Tulpenfeld rot gelb Osterblumen

ūüźį Ostergedicht von Ringelnatz

Das Ostergedicht, das alle √ľberrascht.Das Ostergedicht, das alle √ľberrascht.Hier treibt Joachim Ringelnatz seine groteske Unsionspoesie in neue H√∂hen und gleichzeitig ist dennoch die Freude auf Ostern zu sp√ľren.Hier treibt Joachim Ringelnatz seine groteske Unsionspoesie in neue H√∂hen und gleichzeitig ist dennoch die Freude auf Ostern zu sp√ľren.Lassen Sie sich selbst √ľberraschen.
Lassen Sie sich selbst √ľberraschen.

Weiterlesen

Ostergedicht von J.v. Eichendorff

Ostern von Joseph von Eichendorff In diesem Ostergedicht, von Joseph von Eichendorff, vergleicht der Dichter das Ende (den Tod) und den Anfang (den F√ľhling) und schildert das Zusammentreffen zur Osterzeit als Auferstehung. Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff wurde am 10. M√§rz 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien geboren. Er starb am 26. November 1857 in Neisse, Oberschlesien. Joseph von Eichendorff war ein bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik. Es gibt mehr als 5000 Vertonungen und damit geh√∂rt er zu den meist gesungenen deutschsprachigen Lyrikern. Seine Novelle Aus dem Leben eines Taugenichts gilt als H√∂hepunkt und zugleich Ausklang

Weiterlesen

Osterspaziergang – Faust I

Osterspaziergang РFaust I von Johann Wolfgang von Goethe: Johann Wolfgang von Goethe (geb. 28.08.1749 in Frankfurt aM; gest. 22.03.1832 in Weimar) ist Deutschlands bekantester und meist zitierter Dichter. Als Forscher veröffentlichte er auf verschiedenen naturwissenschaftlichen Gebieten. Goethes Werke umfassen das gesamte Spektrum der Dichtkunst, Lyrik, Dramen, erzählende Werke (in Vers und Prosa), autobiografische, ästhetische, kunst- und literaturtheoretische sowie naturwissenschaftliche Schriften und sogar sein umfangreicher Briefwechsel sind von großer literarischer Bedeutung. Goethe war ein Vorreiter und der wichtigste Vertreter des Sturm und Drang. Auch heute wird sein Werk zu den Höhepunkten der Weltliteratur gezählt. Faust. Eine Tragödie Faust. Der Tragödie

Weiterlesen
Osterbilder Vogelnest

ūüźį Ostergedichte und coole Spr√ľche zu Ostern

Verschicken Sie doch einmal einen lustigen oder coolen Ostergruß.
Die knappen, albernen und spa√üigen Gr√ľ√üe sind einfach und schnell als SMS oder per WhatsApp verschickt. Posten Sie dazu ein kostenloses Ostermotiv oder Fr√ľhlingsbild.So zeigen Sie dem Empf√§nger, dass sie an ihn/sie gedacht haben.
Die Fr√ľhlingszeit bietet uns die sch√∂nsten Motive und die sollten wir mit unseren Liebsten und unseren Freunden teilen.

Weiterlesen
%d Bloggern gefällt das: